Wir sind des Geyers schwarzer Haufen

Wir sind des Geyers schwarzer Haufen, heia oho,
und wollen mit den Tyrannen raufen, heia, oho.
Refrain:
Spieß voran, drauf und dran, setzt auf's Klosterdach den roten Hahn!

Als Adam grub und Eva spann, kyrieleis,
wo war denn da der Edelmann, kyrieleis.
Refrain:

Jetzt gilt es Schloß, Abtei und Stift, heia oho,
uns gilt nichts als die heil'ge Schrift, heia oho.
Refrain:

Des Edelmannes Töchterlein, kyrieleis,
wir schicken's in die Höll' hinein, kyrieleis.
Refrain:

Uns führt der Florian Geyer an, trotz Acht und Bann,
den Bundschuh führt er in der Fahn, hat Helm und Harnisch an.
Refrain:

Bei Weinsberg setzt es Brand und Stank, heia oho,
gar mancher über die Klinge sprang, heia oho.
Refrain:

Geschlagen ziehen wir nach Haus, heia oho,
uns're Enkel fechten's besser aus, heia oho.
Refrain:

Worte: Heinrich von Reder 1885 (Der arme Kunrad)
Weise: Wandervogel Hagen 1919