Both Sides the Tweed

What's the spring - breathing jasmine and rose?
What's the summer with all it's gay train?
Or the splendour of autumn to those
Who've bartered their freedom for gain?

Chorus:
Let the love of our land's sacred rights
To the love of our people succeed
Let friendship and honour unite
And flourish on both sides the Tweed.

No sweetness the senses can cheer
Which corruption and bribery bind.
No brightness that gloom can e'er clean.
For honour's the sum of the mind.

Chorus

Let virtue distinguish the brave
Place riches in lowest degree.
Think them poorest who can be a slave
Them richest who dare to be free.

Chorus

Der Fluß Tweed bildete die Grenze zwischen England und Schottland, bevor beide Länder im Jahre 1707 durch den "Act of Union" zum Königreich Großbritannien vereinigt wurden. Da lange Zeit vorher zwischen beiden Völkern Krieg geherrscht hatte, war diese Maßnahme nicht bei allen Untertanen populär. Im Zusammenhang damit, entstand dieses Lied, in dem die Menschen zu beiden Seiten des Tweed aufgerufen werden, ihre Feindseligkeiten zu begraben und Frieden und Menschlichkeiten walten zu lassen. Die Melodie dazu findet ihr auf der CD von Moyland "La danse des fees"