Altdeutsches Wiegenlied

Sol ich disen sumer lanc
Bekümbert sin mit kinden,
so waer ich lieber tot.
Des ist mir min vröude kranc,
sol ich niht ze den linden
reigen, o we dirre not.
Wigen, wagen, gugen, gagen!
Wenne wil es tagen?
Winne, minne, trute minne,
swig, ich wil dich wagen!
Amme, nimm daz kindlein,
daz es niht enweine;
als lieb, als ich dir si,
Ringe mir swere min,
du maht mich alleine
miner sorgen machen vri.
Wigen, wagen, gugen, gagen!
Wenne wil es tagen?

Gottfried von Nisen; Ende des 12. Jh. bis ungefähr Mitte des 13. Jh.